Liebeskummer überwinden: 7 Tipps, die wirklich funktionieren

Frau mit Liebeskummer

Du bist unglücklich verliebt oder wurdest verlassen? Das Ende einer Beziehung tut weh. Irgendwann wird es trotzdem Zeit, wieder nach vorn zu schauen. Damit es trotz Trennungsschmerz schnell wieder aufwärts geht, geben wir dir sieben erprobte Tipps. Damit überwindest du deinen Liebeskummer.

Praxiserprobte Tipps statt Zaubermittel

Ein Zaubermittel gegen Liebeskummer gibt es zwar nicht. Aber es gibt Verhaltensweisen, die dir helfen, schneller mit dem Verlust umzugehen. Bist du bereit, dein Leben wieder in den Griff zu bekommen und den Schmerz hinter dir zu lassen?

Dann lass uns starten!

1.     Brich den Kontakt ab

An einem bestimmten Punkt ist in einer Beziehung alles gesagt. Streitereien drehen sich im Kreis. Du merkst, es hat keinen Sinn mehr.

Dann hilft nur noch, den Kontakt abzubrechen. Das gilt auch für Social Media. Akzeptiere, dass es vorbei ist. Versuche nicht länger, deine/n Ex zurückzubekommen. Spioniere ihm oder ihr nicht auf Facebook, Instagram oder YouTube hinterher. Lass bewusst los.

Das ist der erste Schritt dazu, deinen Liebeskummer zu überwinden. Ständig in den sozialen Medien zu sehen, dass er oder sie sich mit anderen Menschen trifft, womöglich Spaß hat und glücklich ist, verstärkt deinen Liebeskummer. Das verschlimmert deine Situation.

Du brauchst Distanz. Sonst denkst du ununterbrochen daran, deine/n Ex irgendwie doch noch zurückzugewinnen.

2.     Lass deinem Schmerz freien Lauf

Eine Beziehung zu beenden, tut weh. Trauern ist vollkommen in Ordnung. Du darfst traurig sein und weinen. Schließlich ist für dich deine Welt zusammengebrochen. Lass deine Gefühle raus. Vielleicht hilft es dir, dabei melancholische Liebeslieder anzuhören. Oder dir traurige Liebesfilme anzuschauen.

Ruf deine Freunde an. Sprich dich bei ihnen aus. Es tut gut, bestimmte Situationen einem vertrauten Menschen zu erzählen. Du überwindest deinen Liebeskummer schneller, wenn du dich mitteilst und dich deinen Gefühlen stellst.

Aber versinke nicht in Selbstmitleid. Ab einem bestimmten Punkt solltest du deinen Liebeskummer bekämpfen.

3.     Beziehung analysieren

Lass deine Beziehung noch einmal Revue passieren: Was lief gut, was lief weniger gut? Wo hast du möglicherweise Fehler gemacht? Wo hätte sich dein/e Ex anders verhalten sollen?

Ganz wichtig ist, dass du deine Ex-Freundin beziehungsweise deinen Ex-Freund nicht idealisierst. Ihr seid Menschen mit positiven und negativen Seiten, mit Stärken und Schwächen. Wenn eine Liebesbeziehung scheitert, liegt es immer an beiden.

Letztendlich habt ihr als Paar nicht harmoniert. Ihr seid ganz sicher beide wunderbare Menschen. Aber vielleicht einfach nicht füreinander bestimmt.

Führe dir darum auch das Negative vor Augen:

  • Was hat dir in deiner Beziehung nicht gefallen?
  • Worüber hast du dich geärgert?
  • Was hat dir gefehlt?
  • Welche Verpflichtungen bist du mit dem Beziehungsaus auf einen Schlag losgeworden?
  • Welche Vorteile hat es für dich, wieder Single zu sein?

Diese intensive Auseinandersetzung mit deiner ehemaligen Partnerschaft hilft dir dabei, deinen Liebeskummer zu verarbeiten.

4.     Erinnerungsgegenstände beseitigen

Seine Fotos stehen noch immer auf deinem Nachttisch? Ihre Klamotten hängen in deinem Kleiderschrank? Deine Wohnung ist ein Museum eurer gemeinsam verbrachten Zeit?

Wenn du deinen Liebeskummer überwinden möchtest, wird es Zeit für eine Aufräumaktion: Trenne dich von diesen Erinnerungsgegenständen.

Gib deiner Ex-Freundin beziehungsweise deinem Ex-Freund alles zurück, was ihn/ihm gehört. Geschenke, Liebesbriefe und ähnliches kannst du in eine Kiste legen. Stelle diese am besten auf den Dachboden oder in den Keller. Hauptsache, du hast diese Dinge nicht mehr ständig vor Augen.

Du kannst nicht loslassen, was du ununterbrochen um dich hast. Um deinen Liebeskummer zu überwinden, ist das Loslassen allerdings ein Muss.

5.     Lenk dich ab

Auch wenn du dich am liebsten verkriechen würdest, geh unter Menschen. Das Alleinsein tut dir in dieser Situation nicht gut. Die Gefahr ist groß, dass du sonst ins Grübeln verfällst. Es hilft dir allerdings nichts, wenn deine Gedanken immer wieder um die gleichen Fragen kreisen.

Ein paar Anregungen zur Ablenkung von deinem Trennungsschmerz:

  • Lass dich von deinen Freunden mitnehmen. Verbringt einen lustigen Abend miteinander. Zieht um die Häuser. Oder macht einen Netflix-Marathon mit Serien und Pizza. Hauptsache, du sitzt nicht allein in deinen vier Wänden.
  • Sport ist ebenfalls ideal, um auf andere Gedanken zu kommen und deinen Liebeskummer zu verarbeiten. Gibt es eventuell eine Sportart, die du immer schon mal ausprobieren wolltest? Dann ist jetzt der richtige Zeitpunkt dafür: Geh schwimmen, versuch dich im Laufen oder besuche ein Fitness-Studio. Noch besser ist eine Mannschaftssportart. Das bringt dich unter Leute. Wie wäre es mit der Mitgliedschaft in einem Sportverein.
  • Engagier dich ehrenamtlich. Vielleicht sucht das Seniorenheim in deiner Nachbarschaft jemanden zum Vorlesen. Oder deine Mithilfe ist beim Tierschutzverein willkommen. Das bringt dich auf andere Gedanken und hilft dir, deinen Liebeskummer zu überwinden.

6.     Verändere dich

Versuche bewusst, dich zu verändern. Dadurch gewinnst du Distanz zu deinem/r Ex.

Vielleicht tut es dir gut, deine Wohnung umzudekorieren: Streiche Wände neu, tapeziere, stell deine Möbel um! Jetzt brauchst du keine Rücksicht mehr nehmen. Du kannst die Zimmer so gestalten, wie du möchtest.

  • Schneide dir die Haare ab, färbe sie um oder probiere eine neue Frisur aus.
  • Lass dir einen Bart stehen. Falls du ohnehin Bartträger bist: Rasiere ihn ab! Oder versuch es mit einem Drei-Tage-Bart. Hauptsache, anders!
  • Wie wäre es mit einem neuen Styling? Dazu gehören neue Outfits inklusive Schuhen. Wähle Kleidung, die du bislang nicht getragen hast.
  • Viele Menschen lassen sich in Beziehungen gehen. Wie sieht es bei dir aus? Hast du eventuell zugenommen? Dann wird es Zeit, die überschüssigen Pfunde loszuwerden. Beim Sport gibst du richtig Gas und lässt deine Gefühle raus. Gleichzeitig bekommst du wieder einen schlankeren, definierteren Körper.

Durch diese Tipps distanzierst du dich von deiner gescheiterten Beziehung und eroberst dir dein eigenes Leben wieder zurück. Eine gute Methode, Liebeskummer zu überwinden!

7.     Stärke dein Selbstwertgefühl

Unerwiderte Liebe tut weh. Auch das Ende einer Beziehung setzt dem Ego zu. Vielleicht quälst du dich mit der Frage, ob du nicht gut genug bist. Oder warum er/sie dich nicht (mehr) liebt. Dein Selbstwertgefühl liegt vermutlich am Boden. Stimmt’s?

Es wird Zeit, etwas für dich zu tun:

  • Mache eine Reise.
  • Gönn dir ein Wellness-Wochenende. Wenn du nicht allein gehen möchtest, nimm jemanden mit!
  • Fang ein neues Hobby an!
  • Beginne ein Fernstudium.
  • Verändere Dinge an dir, die dir nicht gefallen. Das kann dein Aussehen sein. Aber auch deine bisherige Lebenseinstellung oder deine berufliche Laufbahn.

Fazit

Gib dir Zeit, deinen Liebeskummer zu überwinden. Wenn eine längere Beziehung hinter dir liegt, dauert es möglicherweise länger, wieder nach vorn zu schauen. Der Liebeskummer geht vorüber. Mit unseren sieben Tipps schaffst du es, den Trennungsschmerz schneller hinter dir zu lassen. Nutze das Ende deiner Beziehung oder eine einseitige Verliebtheit als Chance zum Wachsen.

Was genau ist Liebeskummer eigentlich?

Die sieben Tipps gegen werden dir bestimmt helfen deinen Liebeskummer zu überwinden. Doch was genau verbirgt sich eigentlich hinter diesem Gefühl? Oft wird Liebeskummer wenig ernst genommen. Doch Experten gehen davon aus, dass das Gefühl des Liebeskummers mit dem Gefühl von Trauer gleichzusetzen ist.

Klingt diese Aussage auf den ersten Blick hart, ist sie bei genauerem Hinsehen dennoch einleuchtend. Denn das Ergebnis ist sowohl bei einer Trennung von einem Lebenspartner, als auch beim Tod einer nahestehenden Person oft ähnlich: Das weitere Leben findet ohne die Person statt. 

Hier muss man dazu sagen, dass dieses enorme Schmerzgefühl vor allem beim Verlassenen auftritt. Die Person, welche die Beziehung aktiv beendet hat, leidet meist deutlich weniger unter der Trennung.

Folgende Gefühle können bei Verlassenen auftreten:

  • Schlafstörungen
  • Innere Unruhe
  • Kreislaufprobleme
  • Lustlosigkeit
  • Abgeschlagenheit

Diese Gefühle können mitunter in eine Depression hineinführen und im Extremfall sogar Suizidgedanken beim Betroffenen hervorrufen.

Liebeskummer ist ein Oberbegriff und das Gefühl ist je nach Länge und Intensität der vorangegangenen Beziehung unterschiedlich stark.

Dass Liebeskummer ein inflationär gebräuchlicher Oberbegriff ist, macht folgender Vergleich deutlich. 

Grippe vs. grippaler Infekt – Liebeskummer als Oberbegriff

Kommt die kühle Jahreszeit begegnen uns reihenweise verschnupfte und hustende Menschen. Sie haben sich eine Erkältung oder einen grippalen Infekt zugezogen. Doch in der Familie oder auch zum Arbeitgeber wird schnell gesagt: „Ich habe eine Grippe“. Dabei ist eine richtige Influenza etwas völlig anderes. Nämlich eine schwere Krankheit, die vor allem bei Risikogruppen auch tödlich enden kann.

Dieses plakative Beispiel zeigt, dass es sich bei Liebeskummer ähnlich verhält. Bei einer Person lässt das Gefühl nach wenigen Wochen nach. Andere haben viele Monate oder sogar Jahre damit zu kämpfen. Doch bei dir wird es nicht so lange dauern. Denn du hast ja hoffentlich schon meine sieben Tipps gegen Liebeskummer gelesen. Jetzt musst du sie nur noch umsetzen.

 

Wie lange dauert es, bis der Liebeskummer vergeht?

Das hängt stark davon ab, wie lange die Beziehung gedauert hat und wie intensiv sie war. Gehen wir jedoch davon aus, dass es sich um eine intensive Beziehung mit echten Gefühlen gehandelt hat. Als Faustformel kann man sagen, dass der akute Liebeskummer pro Beziehungsjahr einen Monat dauert.

Dies gilt für den akuten Liebeskummer. Insgesamt verläuft der Liebeskummer in vier verschiedenen Phasen:

Die 4 Phasen von Liebeskummer 

Phase 1

Diese Phase beginnt unmittelbar nach der Trennung. Viele Betroffene wollen die Trennung nicht wahrhaben und versuchen den Partner zurückzubekommen.

Phase 2

Jetzt beginnt die erste Selbstreflexion. Jedoch werden eigene Fehler oft nicht eingestanden und es können Rachefantasien entstehen.

Phase 3

In der dritten Phase beginnt der Betroffene vernünftig zu werden und analysiert die Beziehung sachlich. Oft wird dann festgestellt, dass die Trennung letzendlich bei allem Schmerz doch die richtige Entscheidung war.

Phase 4

Dies ist die schönste Phase. denn nun ist sich der Betroffene sicher, dass die Zeit für einen Neuanfang gekommen ist. Ein neuer Lebensabschnitt beginnt.

Infografik 4 Phasen von Liebeskummer